Kiew
,

UCMC appelliert an die G20: Schaut diesen ukrainischen Patrioten in die Augen!

UCMC appelliert an die G20: Schaut diesen ukrainischen Patrioten in die Augen!
Kiew, 05. Juli 2017.

Am 5. Juli sind in Hamburg, wo an diesem Freitag der G20-Gipfel beginnt, Billboards des Ukraine Crisis Media Center (UCMC) mit Porträts ukrainischer Militärs, Freiwilliger, Ärzte und anderer Patrioten aufgestellt worden, die sich der russischen Aggression gegen die Ukraine widersetzen.

All diese mutigen Menschen sind Teil des Projekts “Look closely at their faces”, das auf eine Initiative des Ukraine Crisis Media Center, der Botschaft der Ukraine in den USA und des Fotografen Roman Nikolajew im September 2016 zurückgeht.

“Dieses Projekt verfolgt ein sehr wichtiges Ziel. Es soll die Anführer der freien Welt daran erinnern, dass die Ukraine im Jahr 1994 mit dem Budapester Memorandum Sicherheitsgarantien erhalten hatte. Im Gegenzug hatte die Ukraine auf das drittgrößte Nukleararsenal der Welt verzichtet. Heute wehrt sie sich mutig gegen die russische Aggression und verteidigt die Grenzen der Zivilisation”, sagte Hennadij Kurotschka, Mitbegründer des UCMC.

“Die freie Welt muss entschiedener vorgehen und sich aktiver gegen die Versuche wehren, das Reich des Bösen wiederherzustellen. Der G20-Gipfel ist eine gute Gelegenheit für die führenden Politiker der Welt, Russland zu zwingen, Halt zu machen und wieder im Einklang mit dem geltenden Recht zu handeln”, betonte Natalia Popowitsch, die ebenfalls Mitbegründerin des UCMC ist.

Informationen zu jedem Teilnehmer an dem Projekt “Look closely at their faces” sind auf der Website herofaces.org nachzulesen.

Teilen auf soziale Netzwerke

Twitter